Das „Mobile Sorgenbüro“ des Kinderschutzbundes an der Augst-Schule in Neuhäusel

 

Seit März 2000 bietet der Deutsche Kinderschutzbund e.V. Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen regelmäßig Sprechstunden an der Schule an.  

Im „Mobilen Sorgenbüro“ können Kinder über ihre großen und kleinen Sorgen sprechen und mit meiner Hilfe einen Weg finden, um ihr Problem zu lösen.  

 

Mein Name ist Eva Merz-Seibert. Ich bin Dipl. Sozialpädagogin und systemische Familientherapeutin.  

 

 

 

Folgende Zielsetzung hat das „Mobile Sorgenbüro“:

 

⇒ es nimmt die Sicht des Kindes ernst und ist dem Kind verpflichtet.

⇒ es sucht gemeinsam mit dem Kind nach Handlungsmöglichkeiten.

⇒ es begleitet das Kind bei schwierigen Gesprächen mit Dritten.

⇒ es vermittelt im Bedarfsfall an andere Beratungsstellen.

⇒ es ist auch Ansprechpartner für Eltern und Lehrer/innen

⇒ es unterliegt der Schweigepflicht.  

 

Für die Schüler bin ich immer mittwochs in der Zeit von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr im Beratungszimmer der Schule zu sprechen.

Für Eltern, die Orientierungshilfen für die Erziehung ihrer Kinder suchen, stehe ich nach Terminabsprache zur Verfügung.

Ebenfalls biete ich die vom Kinderschutzbund konzipierten Elternkurse „Starke Eltern - starke Kinder“
(www.kinderschutzbund-westerwald.de ) an.