Schulaktionen 2017/2018

 

 

Weihnachtlicher Münz-Spendenlauf 2017


Am 1. Adventssonntag hat wieder der alljährliche Münz-Spendenlauf in Montabaur stattgefunden. Insgesamt 25 Kinder, begleitet von Eltern und Lehrerinnen, haben die Augst-Schule beim Lauf vertreten. Trotz winterlicher Verhältnisse liefen sie gut gelaunt mit ihren roten Nikolausmützen eine halbe Stunde durch die Altstadt Montabaurs.
Die Schülerinnen und Schüler konnten einen Spendenbetrag von 250 Euro zur Förderung des Schulsports erlaufen.

Schulaktionen 2016/2017 

Hoher Besuch


Am Donnerstag, den 16.3.17, besuchte Frau Matthews mit ihrer Tochter Elli die Klasse 3b. Sie erzählte uns interessante Dinge und vieles über Ellis Leben. Elli ist ungefähr ein halbes Jahr alt und kann noch nicht krabbeln. Sie erzählte uns, dass eine Geburt mehrere Stunden dauern kann und dass eine Mutter sehr wichtig ist – besonders am Anfang. Dann brauchen die Babys auch noch viel Schlaf. Auch die richtige Ernährung und die Familie, die mit dem Baby spielt, sind wichtig.

 

 

 

 

Der Eitelborner Posaunenchor zu Gast an der Augst-Schule


Am 13.3.2017 war es mal wieder so weit: Der Posaunenchor war zu Gast an der Augst-Schule und bescherte den zweiten und dritten Klassen eine Musikstunde der ganz besonderen Art. Vier Mitglieder des Chors, darunter zwei ehemalige Schüler erklärten anschaulich und äußerst kindgerecht die Funktionsweise einer Trompete, welche unterschiedlichen Blechblasinstrumente es gibt und wie diese aufgebaut sind. Mitgebracht haben sie eine Trompete, ein Kornett, eine Tuba und ein Euphonium.
Ein kleines Konzert faszinierte alle großen und kleinen Zuhörer und als alle Kinder noch die mitgebrachten Instrumente selbst ausprobieren durften, war die Begeisterung riesengroß.
Herzlichen Dank an Frau Wojtko vom Förderverein, die diese Aktion zusammen mit Herrn Jano Glomb vom Posaunenchor organisiert hat.

 

 

 

 


1  


Eine besondere Helferin!!!


Die dritten Klassen bekamen am Mittwoch, den 8. März 2017, einen besonderen Besuch. Alle waren seeehr neugierig. Frau Ketterer-Will, Mutter eines Viertklässlers und eine `Entbindungshelferin` (= Hebamme), besuchte uns. Auf eine tolle Art und mit Bildern und Modellen brachte sie uns das Geschehen während und nach einer Geburt nahe. Die SchülerInnen waren sehr interessiert und stellten viele Fragen! Besonders interessant war das Gerät, welches die Herztöne des ungeborenen Kindes laut werden ließ (wurde am eigenen Körper natürlich ausprobiert!


1  

 

 

Schulinterner Vorlesewettbewerb in der

Augst-Schule 2017


Ganz aufgeregt waren die Hauptakteure des Vorlesewettbewerbs am      9. Februar 2017 in der Augst-Schule. Kinder der ersten, zweiten, dritten und vierten Klassen waren aufgerufen am Vorlesewettbewerb teilzunehmen und im Vorfeld aus den einzelnen Klassen die zwei besten Leser auszuwählen. So mussten sich dann in der Endauslese je sechs Kinder einer Klassenstufe einer Jury bestehend aus den ehemaligen Lehrerinnen der Schule, Frau Neutz und Frau Peters sowie Frau Denner vom Verein der Freunde und Förderer der Augst-Schule stellen. Alle Schülerinnen und Schüler hatten fleißig für diesen Tag geübt und sich ein Buch ausgewählt, aus dem sie allen Kindern der jeweiligen Klassenstufe vorlasen. Doch sie hatten dann noch eine weitere Hürde zu nehmen, die darin bestand, einen Text aus einem ihnen unbekannten Buch vorzulesen. Die Jury achtete hier besonders auf das natürliche und flüssige Vorlesen und die richtige Betonung. Insgesamt 24 Kinder, alle aus den Klassen 1 bis 4, begeisterten die Zuhörer mit ihrem Vortrag. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die jeweils drei besten einer Klassenstufe ein Buchgeschenk. Hier nun die Erstplatzierten der jeweiligen Klassenstufen:

 

Klassenstufe 1:
1. Lea Sophie Busch
2. Lisanne Daubländer
3. Mira Klein


Klassenstufe 2:
1. Emily Wienold
2. Isabelle Reichert
3. Lilli Bergmann

 

Klassenstufe 3:
1. Anna Reinicke
2. Greta Schlösser
3. Elikas Kühn

 

Klassenstufe 4:
1. Talida Dämgen
2. Pauline Schrank
3. Emma Lynn Deurer, Elisa Heblich

 

 


 

 

 

 

Der dritte Platz ist uns!


Der Jubel bei der Schülerzeitungsredaktion war groß! Im Januar stellte sich heraus, dass das von der Neigungsgruppe `Schülerzeitung`, Frau Daum und Frau Thill-Schmidt herausgegebene AUGST-BLATT (2.Ausgabe) beim diesjährigen Schülerzeitungswettbewerb der Rhein-Zeitung einen hervorragenden 3.Platz belegt hat. Aus rund 30 Bewerbungen hat eine Jury die besten Schülerzeitungen im Verbreitungsgebiet der Rhein-Zeitung prämiiert. Als Preis gab es zwei dicke Gummibärchendosen (als Nervennahrung immer willkommen ;) Schlüsselanhänger und 75€ für die Redaktionskasse. Ein großes Lob für unsere Arbeit und ein großer Ansporn, noch besser zu werden.
Näheres über die Preisverleihung kann man natürlich in unserer nächsten Ausgabe lesen…..

 

 

 

 

 

DFB Fußballabzeichen verliehen

 

Im Januar gab es für die Schüler der Neigungsgruppe Fußball ein sportliches Ereignis, bei dem die Schüler ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Bereits zum zweiten Mal wurde das DFB Fußballabzeichen verliehen.
Hierbei können die Kinder ihr fußballerisches Talent zeigen und an verschiedenen Stationen Punkte sammeln. Zu diesen gehören:


  • Dribbelkünstler
  • Kopfballkönig
  • Flankengeber
  • Kurzpass-Ass
  • Elferkönig

Nachdem bereits im vergangenen Jahr sehr positive Ergebnisse erzielt werden konnten, wurde in diesem Jahr die Latte noch ein wenig höher geschraubt.
2mal Bronze, 5mal Silber und unfassbare 7mal Gold konnten verliehen werden!
Besonders zu erwähnen gilt es, dass zwei Schüler das Abzeichen mit der maximalen Punktzahl absolviert haben.
Ich gratuliere allen Teilnehmern und blicke angesichts solcher Ergebnisse erneut positiv auf das große Highlight im Schuljahr – das große Schulfußballturnier im Sommer.


Liebe Grüße
Jan Wuttke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sternsinger in der Augst - Schule

 

Am 10.01. diesen Jahres besuchten die Sternsinger zum ersten Mal die Augst-Schule.
Mit dem Lied: „Wir kommen daher aus dem Morgenland“ stellten 13 verkleidete Kinder die Könige Caspar, Melchior und Balthasar vor. Denn so werden die Sterndeuter der Bibel seit über 1000 Jahren genannt.
Sternsinger segnen zu Beginn jedes Jahres mit ihrer Kreide Häuser und Wohnungen. Ihre Anfangsbuchstaben sind gleichzeitig die Anfangsbuchstaben des Segens: Christus mansionem benedicat, Christus segne dieses Haus im Jahr 2017.
Und so steht nun auch über den Schuleingängen:

 

 

20 * C + M + B +17


Mit „Stern über Betlehem“ verabschiedeten sich die Sternsinger, stolz darauf, in die Schule gekommen zu sein. Stolz sein können die Kinder vor allem auf das Ergebnis ihrer Aktion: Allein in der Augst sammelten die Sternsinger aus den fünf Dörfern knapp 15.000 €.
Denn seit mehr als 50 Jahren sammeln die Sternsinger gleichzeitig Geld zu Gunsten von Hilfs-Projekten für Kinder auf der ganzen Erde. Wichtig ist, dass das gesammelte Geld dieser weltweit größten Aktion „Kinder helfen Kindern“ ohne Abzüge in die Projekte geht.

 

 

 

 


1  

 

Eine tolle Knolle – die Kartoffel! 

 

Die Klasse 3b wagte mit Frau Thill-Schmidt den Großversuch: Im Rahmen des Sachunterrichts pflanzten sie im April (damals noch als 2b) im Garten eines Opas Kartoffeln und verfolgten danach in mehreren Unterrichtsgängen, was sich so in vier Monaten alles getan hat. Angefangen vom Setzen der Saatkartoffeln über das Wachsen der Pflanzen, bis hin zu angelockten, unzähligen Kartoffelkäfern in allen Entwicklungsstadien und schließlich dem Ernten der „fertigen“ Kartoffeln – es war für alle hochinteressant, lehrreich und mit viel Spaß verbunden! Wir durften sogar Kartoffeln mit nach Hause nehmen. Die SchülerInnen erzählten begeistert, dass diese nochmal so gut geschmeckt haben!