GANZTAGSSCHULE IN ANGEBOTSFORM

 


Erweitertes Angebot  für das Schuljahr 2015/2016

 

Sehr geehrte Eltern,

 

in diesem Schuljahr wurde die Erweiterte Grundschulbetreuung für Ganztagskinder aufgrund mangelnder Nachfrage vorübergehend eingestellt. Falls Sie Betreuungsbedarf für Ihre Kinder haben, der über die Unterrichtszeiten der GTS hinausgeht, wenden Sie sich bitte an unsere Damen aus der Betreuung oder an unsere Sekretärin Frau Broska.

 

Hier noch einmal die Zeiten, wie die Erweiterte Grundschulbetreuung in den letzten Jahren an unserer Schule angeboten wurde:

 

Montag – Donnerstag von

7.00-7.50 Uhr (vor Unterrichtsbeginn)

16.00 – 17.00 Uhr (nach dem Ganztagsunterricht)

 

u n d

 

Freitag von 13.00 –14.00 Uhr.

(bei Bedarf auch bis 17.00 möglich)

 

Der Elternbeitrag für die Betreuende Grundschule beträgt monatlich  

20 €.  

 

Voraussetzung für die Einrichtung der Erweiterten Betreuenden Grundschulen einer Ganztagsschule ist die Anmeldung von mindestens 8 Schülern.

 

Wenn Sie Ihr Kind hierzu anmelden möchten,  geben Sie bitte bis  Juni 2016 im Sekretariat der Schule Bescheid.

 

Vielen Dank!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Carmen Reichert     

Schulleiterin

 

 

 

 


Ganztagsschule in Angebotsform

 

Seit dem Schuljahr 2007/2008 gibt es an der Augst-Schule ein Ganztagsangebot. SchülerInnen, die daran teilnehmen möchten, werden jeweils für ein Schuljahr verbindlich angemeldet und bleiben dann an vier Tagen die Woche bis 15.50 Uhr in der Schule. Für die Betreuung der im Moment rund 50 Kinder im Nachmittagsbereich sind neben dem Kollegium der Augst-Schule derzeit noch 12 außerschulische Mitarbeiter zuständig. Zwei junge Erwachsene absolvieren bei uns ihr freiwilliges soziales Jahr. 

 

Unsere Ganztagskinder nehmen wie alle anderen am regulären Vormittagsunterricht teil. Danach erhalten sie in der schuleigenen Mensa ein ausgewogenes warmes Mittagessen.  

 

Anschließend können sie sich bei der betreuten Freizeit auf dem Schulhof oder im Aktivraum austoben. Dafür stehen ihnen viele verschiedene Spiele und Spielgeräte zur Verfügung. Kinder, die sich lieber erholen möchten, finden im Ruheraum Gelegenheit, sich gemütlich hinzusetzen oder zu legen und ein wenig zu lesen, malen oder sogar zu schlafen.

 

Von 13.50 Uhr bis 14.50 Uhr findet die Lernzeit statt. Hier erledigen die SchülerInnen in klassenstufenbezogenen Kleingruppen ihre Hausaufgaben. Betreut und unterstützt werden sie dabei von Lehrkräften unserer Schule.

 

Nach der Lernzeit nehmen die Kinder noch an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften aus dem sportlichen, kreativen oder künstlerischen Bereich, die sie zum Teil selbst wählen können, teil.

 

 

Gestaltung der Lernzeit/Hausaufgaben 

Hausaufgaben ergänzen den Unterricht als Vor- oder Nachbereitung des Unterrichtsstoffes und sollen ohne große außerschulische Hilfe angefertigt werden können. Dabei sind Art und Umfang der Hausaufgaben dem individuellen Leistungsvermögen der Schüler anzupassen. Es kann also sein, dass Schüler einer Klasse unterschiedliche Hausaufgaben zu erledigen haben. Für alle gilt dennoch:                                                                        

Im ersten und zweiten Schuljahr sollen sie in maximal 30 Minuten angefertigt werden können;

Im dritten und vierten Schuljahr soll man sie in 60 Minuten erledigt haben.  

 

Tipps für die Hausaufgaben:

  • Legen Sie für die Hausaufgaben einen festen Rahmen fest. So sollten sie in einer ruhigen, ungestörten Atmosphäre erledigt werden, in der Kassetten/ Fernseher/CD-Player zur besseren Konzentration ausgeschaltet bleiben.
  • Sie sollten möglichst an einem festen Ort und zu einer festen Zeit angefertigt werden. Manche Schüler brauchen nach der Schule eine Auszeit. Finden Sie heraus, wann Ihr Kind besonders leistungsfähig ist.
  • Am besten beginnt man mit dem schwierigsten Teil. Der Rest erledigt sich dann fast von allein.
  • Die Schüler sollen immer versuchen, die Aufgaben alleine zu bewältigen. Bleiben Sie aber in der Nähe, falls Sie zur Unterstützung gebraucht werden.