ÜBER DIE "AUGST-SCHULE"

 

Zahlen und Fakten

 

Die Augst-Schule Neuhäusel ist eine dreizügige Grundschule und Ganztagsschule in Angebotsform. Sie liegt im südlichen Westerwald zwischen den Ortsgemeinden Neuhäusel und Eitelborn. Schulträger ist die Verbandsgemeinde Montabaur. Die Schule ist eine Schule im Grünen, auf einem 33.000 Quadratmeter großen Gelände.

 

Die rund 240 Kinder kommen aus insgesamt 4 Gemeinden: Neuhäusel, Eitelborn, Kadenbach und Simmern. Aber auch Gastschüler aus dem Raum Koblenz und Bad Ems werden bei uns unterrichtet.

 

54 Kinder sind in diesem Schuljahr Ganztagsschüler und werden während der Mittagszeit in der hauseigenen Mensa, während der Freizeit in den Spiel- und Bewegungsräumen und auch in vielen Nachmittags-AGs von insgesamt 16 außerschulischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

 

Neben dem Ganztagsangebot können Eltern auch noch die Betreuende Grundschule in Anspruch nehmen. Hier arbeiten schon seit über 10 Jahren unsere 3 Betreuungsdamen.

 

Nähere Informationen zu unserem Ganztagsangebot und der Betreuenden Grundschule erhalten Sie unter folgenden Links: Zur Betreuenden Grundschule oder zur Ganztagsschule.  

 

Das Kollegium umfasst insgesamt 15 Lehrerinnen und Lehrer, eine Lehramtsanwärterin und wird außerdem von 2 FSJlern (machen ihr freiwilliges soziales Jahr an unserer Schule), 4 kirchlichen Mitarbeitern, 1 Schulsozialarbeiterin und einem Förderschullehrer unterstützt.   

Die Geschichte der Augst-Schule 

 

Weil Anfang der 60er Jahre die Gebäude der Volksschule Neuhäusel (Hauptstraße, heutiger REWE-Parkplatz / Kreissparkasse) und der Volksschule Eitelborn (zwei Schulgebäude in der Willy-Arndt-Straße) zu klein werden, setzen sich in Neuhäusel und Eitelborn die Ratsmitglieder für den Bau einer gemeinschaftlichen Schule ein.  

 

Der Schulverband Augst wird gegründet und am Nordrand von Eitelborn wird in der Gemarkung Neuhäusel ein Atriumbau errichtet!  

 

Am 03. Dezember 1966 kann die Augst-Schule nach zweijähriger Bauzeit eingeweiht werden. Sie wird von den Kindern aus Eitelborn und Neuhäusel und von den Klassen 7 und 8 aus Simmern besucht.  

 

Seit August 1968 werden auch die Schüler der Klassen 5 – 9 aus Kadenbach und Arzbach in der Augst-Schule unterrichtet. Die Schülerzahl steigt auf 520.  

 

Im Jahre 1970 wird eine Turnhalle fertiggestellt (die heutige „alte“ Turnhalle); diese und eine Laufbahn mit Weitsprunganlage stellen eine wesentliche Verbesserung für den Sportunterricht dar. (Heute befindet sich hier die Parkfläche unter der alten Turnhalle.)  

 

1976 werden  in Fertigbauweise fünf neue Klassenräume errichtet, die bis zum Jahre 2010 als Kurs-, Klassen- und Betreuungsräume von der Schule benutzt werden.  

Seit dem Schuljahr 2010/2011 stehen diese Räume für die schulische Nutzung nicht mehr zur Verfügung.  

 

Am 09. November 1984 findet die feierliche Einweihung der neuen Augst-Halle statt. 1986 wird das Grundschulgebäude noch einmal um 5 Klassenräume erweitert, um auch die Grundschüler aus Kadenbach und Simmern aufnehmen zu können.  

 

Im Jahre 1990 beginnen die Ortsgemeinden Eitelborn und Neuhäusel mit dem Bau eines Stadions oberhalb der Augst-Schule. Diese Anlage mit Rasenfläche und Kunststoff-Laufbahn ermöglicht seit 1993 neben den zwei Turnhallen einen optimalen Trainings- und Sportbetrieb für die Schulkinder und die Freizeitsportler in den Vereinen.  

 

Noch einmal, im November 1993 wird der 3. und vorläufig letzte Erweiterungsbau der Augst-Schule seiner Bestimmung übergeben.  

 

Im Dezember 2006 erhält die Augst-Schule die Option zur Errichtung einer Ganztagsschule im Grundschulbereich.  

 

52 Schülerinnen und Schüler nehmen zu Beginn des Schuljahres 2007/2008 erstmalig am Ganztagsunterricht im Grundschulbereich teil.  

 

Im Rahmen der Schulstrukturreform des Landes Rheinland-Pfalz wechseln die Hauptschüler (mit Ausnahme der 9. Klasse) zu Beginn des Schuljahres 2009/2010 an die Waldschule nach Horressen.  

 

Die Schüler der 9. Klassen machen im Schuljahr 2009/2010 ihren Hauptschul-Abschluss an der Augst-Schule. Der Hauptschulzweig wird dann zum Ende des Schuljahres aufgelöst, so dass ab dem Schuljahr 2010/2011 die Augst-Schule eine reine Grundschule für 272 Kinder mit Ganztagsangebot wird.  

 

Die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur als Schulträger sorgt durch zwei größere Umbaumaßnahmen in den Jahren 2008/2009 und 2010 dafür, dass die Gebäude der Augst-Schule energetisch und brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht werden.

 

Arthur Silberbauer

 

 

 

 

Fachräume der Augst-Schule 

 

Die Augst-Schule Neuhäusel verfügt über einige gut ausgestattete Fachräume:

 

Im Musikraum der Schule können Kinder nach Herzenslust musizieren, singen und tanzen. Ausreichend Platz und eine Auswahl an Musikinstrumenten stehen ihnen hier zur Verfügung.

 

Im Computerraum befinden sich 20 neue PCs mit Flach-bildschirmen, an denen Kinder mit den beliebten Lernprogrammen Oriolus, Lernwerkstatt für die Grundschule und Antolin arbeiten können. Alle Rechner sind vernetzt und können zur Internetrecherche genutzt werden. Hier lernen Schüler den Umgang mit modernen Medien.

 

Besonders beliebt zur Advents- und Weihnachtszeit, bei Klassenprojekten und zu Schul-veranstaltungen ist die hauseigene Lehrküche. Hier werden regelmäßig allerhand Köstlichkeiten zubereitet, deren Duft das ganze Schulhaus erfüllt.   

 

Der Nawi-Raum (Naturwissen-schaftlicher Fachraum) bietet den Kindern die Möglichkeit, Experimente im
Fach Sach- unterricht zu machen. Jeder Arbeitsplatz verfügt über einen Wasseranschluss und in den Schränken befinden sich Mikroskope, Lupen, Bechergläser und vieles mehr. Auch als Kunst- und Projektraum wird er gern genutzt.

 

Außerdem findet man in der Augst-Schule insgesamt 5 sogenannte „Co-Piloten-Räume“. Sie werden genutzt, um Kinder individuell zu fördern, Klassen auch einmal in kleine Lerngruppen aufzuteilen, Lernstationen über einen längeren Zeitraum Kindern zur Verfügung zu stellen und zu vielem mehr.